Museum für Sepulkralkultur in Kassel

In verständlicher Sprache ausgedrückt, handelt es sich um ein 1992 eröffnetes Museum der Trauerkultur (lat. sepulcrum = Grabstätte). Gleichzeitig werden von dieser Einrichtung Forschungen betrieben.

Die Dauerausstellung gliedert sich in die Bereiche „Sterben, Tod, Bestattung“ und „Friedhof und Grabmal„. Die Exponate, unter anderem Särge, Beigaben, Trauertrachten und Grabsteine entstammen vor allem dem deutschsprachigen Raum. Der Besucher gewinnt Eindrücke ab der Zeit des Mittelalters, bis hin zur Gegenwart – mit heute modernen Urnen und individuell gestalteten Särgen.

Beeindruckend ist die goldfarben verzierte Begräbniskutsche der Kassler Kurfürstenfamilie.

Modernes Produktdesign und zeitgenössische Kunst, die sich mit dem Thema befasst, aber auch eine Sammlung von Grafiken ab dem 15. Jh. runden das Angebot ab. Sonderausstellungen aus dem Themenkreis, Vorträge und sogar Konzerte ergänzen das Programm.

Abgesehen vom ungewöhnlichen Angebot, ist auch die Lage der Villa auf einem alten Weinberg reizvoll.

Gemessen am Thema erhellt übrigens erstaunlich viel Tageslicht die Räumlichkeiten.

Museum für Sepulkralkultur
Weinbergstraße 25-27
34117 Kassel

Telefon    +49 561 918930

Öffnungszeiten    Di – So: 10 – 17 Uhr

Preise
Erwachsene 5,00 €
Ermäßigt 3,50 €

 

Spezialisierte Ausstellungen mit ähnlichen Ausrichtungen gibt es auch außerhalb Deutschlands:

– London ist in dieser Beziehung ein Flecken für sich…

– Ungarn (Budapest – Kegyeleti Múzeum)

Video: http://www.fn.hu/kultura/20081031/gunyt_uznek_halalbol_video/

– Österreich (Wien – Bestattungsmuseum)

– in der Schweiz (Basel – Sammlung Friedhof am Hörnli)

– in Frankreich (Paris – Musée Funéraire National)

– in Spanien (Barcelona – Museu de Carosses Fúnebres)

 

und auch außerhalb Europas gibt es solche Ausstellungen:

z.B. in Houston das National Museum of Funeral History


In meiner Heimatstadt Hannover gibt es das

Friedhofsmuseum auf dem Friedhof Seelhorst
(ein sehr bildlicher und schöner Name für einen Friedhof, wie ich finde)

Garkenburgstr. 43
30519 Hannover
0511 16849179

Öffnungszeiten:
An jedem ersten Mittwoch im Monat
13:00 Uhr bis 16:00 Uhr

freier Eintritt


Die Auflistung ist nicht vollständig. Wenn Sie Ergänzungen haben, zu ähnlichen Ausstellungen etwas schreiben oder eine weitere Adresse hinzufügen wollen, nutzen Sie bitte die Kommentarfunktion.

Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.