Zum Tod von Neil Armstrong

Am 25.08.2012 verstorben, wird Neil Armstrong morgen, am Freitag,  in Cincinnati beigesetzt.

Ich finde es immer wieder faszinierend, dass mit den 1969 gegebenen Möglichkeiten eine bemannte Mission zum Mond erfolgreich durchgeführt werden konnte. Symbolisch ist dieses Glanzlicht menschlicher Geschichte kaum noch zu übertreffen. Vielleicht bewegt das Ereignis deshalb auch heute noch so sehr.

Ohne den "kleinen Schritt" für Neil Armstrong hätten es vermutlich auch nicht so viele verschiedenartige, einfache wie unter Einsatz jeder denkbaren Tricktechnik inszenierte, Weltraummärchen auf die Leinwand geschafft. Die Mission von Apollo 11 war letztlich auch, der Menschheit etwas bis dahin phantastisches ins Denkbare näher zu bringen.

Der Mensch ist an jenem 21. Juli sehr augenfällig zum einzigen Wesen dieser Welt geworden, das seinen Herkunftsplaneten verlassen und anderen Boden betreten kann. So werde ich mit meinen Träumen am Freitag, den 31. August 2012 zum Mond, zum Mars und zu den Sternen schauen und einem Neil Armstrong danke sagen, der letztlich gezeigt hat, dass ein noch so fernes Ziel durchaus erreichbar sein kann. Damit hat er Träumen den Mut und die Flügel gegeben sich in die Luft aufzuschwingen und den kurzen oder langen Weg zur Wirklichkeit zurückzulegen. Er ist dabei bescheiden geblieben, und so wird es die Demut sein, die meine Hoffnungen begleitet, wenn ich meinen Blick erhebe und weiß, dass Visionen ihre Zeit brauchen – und auch jene Menschen, die sie teilen und und gemeinsam stark machen.

Ein schöner Gedanke, wenn sich in der Freitagnacht viele Augen auf den Mond richten und einjeder auf seine Art an Neil Armstrong denkt. Ein schöner Gedanke und ein würdiger Abschied, der auf seine Weise viele Menschen miteinander verbindet.

Vielleicht steht die Menschheit eines Tages zusammen, weil sie an gemeinsamen Zielen zueinander findet. Der erste Mensch auf dem Mond könnte ihr Symbol werden.

Link:
"Sein kleiner Schritt auf den Mond versetzte 1969 die Welt in Begeisterung. Astronaut Neil Armstrong ging als Held in die Geschichtsbücher ein. Doch die Herzen der Menschen eroberte er vor allem durch seine Zurückhaltung." […]

 

Quellen:

Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.